„Es tut gut sich sein zu lassen“ (Konstantin Wecker aus „Schlendern“)

LICHTBLICKE

AKTUELLE INFO:
Ab 8.6.2020
Hygiene-Konzept für Waldbaden
Gruppengröße 7-10 Personen erlaubt  
Durch die aktuelle Situation ergeben sich einige neue Modalitäten. Dies sind nicht nur Distanzrichtlinien, kontaktfreies Verhalten, Risikominimierung, Veränderung der Gruppenzahlen bzw. deren Zusammensetzung und ebenso die Erfassung von Teilnehmerdaten, bedingt durch die Corona Pandemie.

Ich habe Ihnen die wichtigen Hinweise in einem Dokument zusammengefasst. Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam und verantwortungsvoll diese Zeit meistern.

Sie können es gerne hier downloaden.

Bitte zeigen Sie Verständnis, dass Teilnehmer, die sich nicht an diese Modalitäten halten, an Waldbade-Veranstaltungen leider nicht teilnehmen können.

Aktuelle Angebote finden Sie unter Termine

LICHTBLICKE

Kurz-Entspannungsvideos

Aktuelles Video: Lichtblicke: Meine 5-Minuten- Pause in der Natur zum Wohlfühlen

Für weitere Kurz-Entspannungsvideos besuchen Sie meinen Youtube-Kanal.

AB 8.6.2020: Gruppengröße bis 20 Personen erlaubt

Die (sportliche) Betätigung  an der frischen Luft im öffentlichen Raum erfolgt kontaktfrei. Physische Kontakte sind auf das absolut notwendige Minimum zu begrenzen und der Mindestabstand von 1,5 Metern wird eingehalten.
HINWEIS: Aktuelle Vorschriften zum Gesundheitsschutz bei COVID 19 werden eingehalten!
Abstandsregeln und Hygienevorschriften sind im Wald einfach einzuhalten.

 

WALDBADEN - SHINRIN YOKU

Eintauchen in die wohltuenden Atmosphäre des Waldes, sich selbst mit allen Sinnen spüren …

Waldbaden ist eine wundervolle Methode zur Entspannung. Den Alltag hinter sich lassen, abschalten, dem Geist eine Pause gönnen. Natur erleben und fühlen, die grüne Umgebung achtsam wahrnehmen: Sehen, riechen, tasten, schnuppern, schlendern, staunen und alles andere vergessen. Tief einatmen und den Augenblick genießen. Durch die Magie der Natur bei sich selbst ankommen.

FEEDBACK & TEILNEHMERSTIMMEN

„Ich arbeite als Ärztin auch psychotherapeutisch und habe schon von vielen meiner depressiven Patienten gehört, dass Ihnen der Aufenthalt im Wald gut tut. Im Kurs konnte ich selbst die Erfahrung machen, dass Achtsamkeit im Wald besonders leicht fällt. Ich werde dies in Zukunft weiter für mich als Kraftquelle nützen und es auch verstärkt meinen Patienten ans Herz legen.“

(C. Kestler, Teilnehmerin des 8-Wochenkurs)

→ Weitere Teilnehmerstimmen

NETZWERK